Queerbeet @ UStA Sommerfest 2009

Ja, unsere erst Anfang Juni offiziell vom AStA/UStA bestätigte Hochschulgruppe war auf dem Unifest vertreten!

Wie wir das geschafft haben, obwohl die Anmeldefrist für einen Stand längst abgelaufen war? Ganz einfach. Einige unserer aktiven Mitglieder haben sich für Schichten am Stand vom Z10 eingetragen. So konnten wir zwar nicht mit einem ur-eigenen Queerbeet-Stand glänzen (wer weiß, nächstes Mal vielleicht?!), aber dennoch Werbung für uns machen.

Zu diesem Zweck hatten wir uns T-Shirts und ein großes Banner mit Queerbeet-Logo gemacht:

Einige unserer Mitglieder vor dem Queerbeet-Banner.

Einige unserer Mitglieder vor dem Queerbeet-Banner.

Aber nicht nur das, wir haben auch fleißig an Plakaten gebastelt, die wir dann auch an unserem Stand (und ein paar Ständen um uns herum) verteilt haben. Vor allem „Fenchurch“ hat sich hier durch Kreativität hervorgetan und einen geilen Plakatentwurf abgeliefert! Hier eine Kostprobe:

Beim Unifest am 27. Juli 2009 haben wir zum ersten mal plakatiert.

Beim Unifest am 27. Juli 2009 haben wir zum ersten mal plakatiert.

Alles in allem ein sehr gelungener Auftakt für unsere Hochschulgruppe, wie ich finde… Mal schauen, ob wir beim nächsten Unifest einen eigenen Queerbeet-Stand haben 8)

Tags zum Artikel: , , , , , .

4 Antworten zu Queerbeet @ UStA Sommerfest 2009

4 Trackbacks
  1. [...] das große UStA-Sommerfest, und da durfte natürlich auch die Queerbeet nicht fehlen. Nachdem das Sommerfest vor einem Jahr die erste Aktion der neuen Queerbeet war, und wir beim letzten Winterfest erstmals mit einem [...]

  2. [...] letzte Unifest (im Sommersemester) war übrigens die allereste Aktion der neuen Queerbeet. Und wie damals lebt so [...]

  3. [...] Stand auf dem Unifest am 27.06.2009 [...]

  4. [...] Nachdem sich unsere Hochschulgruppe Ende März/Anfang Juni neu gegründet, und auch schon auf dem Unifest im Juni erste Präsenz auf dem Campus gezeigt hat, haben wir endlich die Verantwortung für eine [...]

Kommentar verfassen

Du kannst folgende XHTML-Tags und -Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>