McDonalds-Werbung

Ich bin ja eigentlich kein Fan von McDonalds, aber dieser französische Werbespot könnte euch interessieren:

Natürlich hagelte es gleich Protest von evangelikalen Amerikanern – z.B. vom Präsidenten der „American Decency Association“: McDonald’s verrate Millionen Menschen, die für traditionelle Familienwerte einstünden. Stattdessen fördere der Konzern „das gottlose Verhalten von einigen wenigen“.

Statt jedoch dagegen zu halten, betonte McDonalds, dass der Spot ausschließlich in Frankreich gezeigt würde, wo es keine Probleme mit Homosexualität gebe – man stelle lediglich die französische Gesellschaft so dar, wie sie eben sei. Statt die Gelegenheit zu nutzen, um sich auch in Amerika für die Akzeptanz von Homosexuellen einzusetzen, zieht McDonalds also mal wieder den Schwanz ein – wie bereits 2008, als McDonalds nach einem Boykott der American Family Association sein kurz zuvor begonnenes Engagement für eine schwul-lesbische Initiative wieder einstellte.

Fazit also: Doch nicht bei McDonalds essen. Lieber Pepsi trinken. 😉

Tags zum Artikel: , , , .

2 Antworten zu McDonalds-Werbung

2 Kommentare
  1. Mike 15. Okt 2010 19:54

    Ist wirklich schön gemacht. Die Werbung gefällt mir!

  2. Rafa 06. Jun 2010 00:39

    Die Werbung ist echt schnucklig gemacht!
    Zu den evangelikalen Amerikanern möchte ich aber lieber kein Wort verlieren..

Kommentar verfassen

Du kannst folgende XHTML-Tags und -Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>