Profifußballer outet sich

In Schweden erscheint am Dienstag die aktuelle Ausgabe des Fußballmagazins „Offside“. Darin outet sich der 20-jährige schwedische Fußballer Anton Hysén, der bis im vergangenen Jahr noch in der ersten Liga spielte. Titel der Ausgabe: „Var fan är alla andra?“ – zu Deutsch etwa: „Wo zum Teufel sind alle anderen?“

Zuvor hatte sich in Europa bisher nur Justin Fashanu als einziger aktiver Profispieler geoutet: 1990 titelte die englische Boulevardzeitung „The Sun“: „I am gay!“. Acht Jahre später beging er Selbstmord, weil er von einem 17-Jährigen beschuldigt wurde, ihn vergewaltigt zu haben.

Weiterlesen: bei der Frankfurter Rundschau und bei Spiegel online sind Artikel zum Thema erschienen.

Ein mögliches Szenario, was passieren könnte, wenn sich ein deutscher Profifußballer outen würde, zeigt das folgende (nicht ganz ernst gemeinte) Video – viel Spaß!

Tags zum Artikel: , , .

2 Antworten zu Profifußballer outet sich

2 Kommentare
  1. ubientephes 15. Mrz 2011 22:16

    lol, die Stelle mit der Seife im Clip ist in der Tat nett ;o)

  2. Fenchurch 15. Mrz 2011 18:48

    Fernsehtip dazu: am So, 20.3.: „Mord in der ersten Liga“ (20:15, ARD). Diese Folge des „Tatort“ setzt sich ebenfalls mit dem Thema „Homosexuelle im Profifußball“ auseinander („sehr gelungen“ laut Christoph Daum).

Kommentar verfassen

Du kannst folgende XHTML-Tags und -Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>