Archiv für Juni 2012

Kaffeeklatsch am 27.06.2012

Der nächste Kaffeeklatsch am 27.06.2012 findet ausnahmsweise im Z10 statt. Dort sind wir dann im Salon (2.OG und dann links) zu finden.

Wegbeschreibung vom UStA zum Z10

Chorfestival SaarQueerele 2012

"Rosa Note" aus Stuttgart

"Rosa Note" aus Stuttgart

„Witzig, abwechslungsreich, seriös, tuntig, geistvoll…“ – so beschreibt sich das 9. süddeutsche lesbisch-schwule Chrofestival, die SaarQueerele, auf seiner Website.

Nachdem sowohl alle Jugendherbergskarten als auch alle Mitfahrer eingesammelt waren, trafen wir uns am Freitag, den 8. Juni, „pünktlich um Halb“ (nur leider ein anderes Halb als das vereinbarte) bei unserem Chorleiter um uns mit zwei Autos auf den Weg auf das lange ersehnte Chorfestival in Saarbrücken zu machen – nein, nicht als Teilnehmer! Dieses Jahr wollten wir erst einmal nur vorkosten, was andere lesbisch-schwule Chöre Süddeutschlands so zu bieten hatten.

Ich glaube, ich spreche für alle Mitfahrer, wenn ich sage, dass die SaarQueerele das, was wir uns darunter vorgestellt hatten, bei weitem übertraf. Wir erwarteten zwei Tage gefüllt mit netter Chormusik und erhielten stattdessen eine gewaltige Ladung film- und theaterreifer Bühnenperformances – eine Mischung aus Kabarett, Musical und wunderschönem Gesang.
Weiterlesen „Chorfestival SaarQueerele 2012“

Der Niklaus war da

Sebastian Niklaus

Foto: Paolo Costanzo

Nun ist es ganze neun Tage her seit Singer/Songwriter Sebastian Niklaus bei unserem letzten Café XXX auftrat, und trotzdem ist der Autor dieser Zeilen noch ein ganz klein wenig traurig, dass das Konzert vorbei ist. Sehr gefühlvoll und leidenschaftlich regte er – lediglich mit Stimme, Mundharmonika, Gitarre und Ukulele bewaffnet – das doch recht volle Z10 zum Schmunzeln, Trauern, Klatschen und Nachdenken an. Vor allem aber wirkter er bei jedem seiner Lieder stets authentisch, sei es bei beschwingtem „Ich denk musik“, beim mahnenden „Blick aus dem Fenster“, beim Sinnieren über den „Sinn des Lebens“ oder dem schnapp-dir-wen-zum-Kuscheln-Song „When you’re here“. Und wenn er sich mit seiner Gitarre einmal im wahrsten Sinne des Wortes „im Ton vergriff“, baute er dies geschickt in sein unterhaltsames Bühnenprogramm mit ein. Wer nicht da war, hat höchstwahrscheinlich etwas verpasst. 🙂

Queerbeet beim CSD Karlsruhe 2012

CSD Karlsruhe 2012

CSD Karlsruhe 2012

Schön war’s wieder! Bei strahlendem Sonnenschein haben gestern etwa 1000 Teilnehmer in Karlsruhe den Christopher Street Day mit einer großen Demoparade gefeiert. Die Queerbeet war sogar gleich doppelt mit dabei: zum ersten Mal hat unser Chor als eigene Gruppe auf sich aufmerksam gemacht. Dadurch dass sich unterwegs noch so viele Menschen spontan unserem Zug angeschlossen haben, waren die einzelnen teilnehmenden Gruppen aber sowieso nicht mehr unbedingt als solche erkennbar.

Queerbeet-Chor beim CSD Karlsruhe

Queerbeet-Chor beim CSD Karlsruhe

Egal, es hat Spaß gemacht, wir waren laut und bunt und konnten die Karlsruher Bevölkerung auf uns aufmerksam machen. Bei der anschließenden Kundgebung haben es die beiden Schirmfrauen Ana und Anda dann geschafft, in einer sehr guten Rede den Sinn und Zweck eines solchen CSDs in all seinen Facetten zu erklären.

Weitere Fotos vom CSD werden in den nächsten Tagen auf der CSD-Homepage verlinkt, ebenso wie die Berichterstattung in der Presse.