Archiv für Mai 2013

Queerbeet-Chor on Tour

Sirena 2013

Chorfestival in Nürnberg

Der Queerbeet-Chor hat in den nächsten zwei Wochen ein volles Programm: von Donnerstag bis Sonntag sind wir erstmal „On Tour“ in Nürnberg. Dort findet die „Sirena 2013″ statt – ein schrilles schwullesbisches Chörefestival mit rund 350 Sängerinnen und Sänger.

Nachdem wir beim letzten Festival 2012 in Saarbrücken nur als Zuhörer mit dabei waren, singen wir diesmal auch mit, und zwar im ersten der beiden Konzerte am Freitag (31. Mai) und natürlich beim Straßensingen am Samstag in der Nürnberger Innenstadt.

In der Woche danach sind wir am Samstag (8. Juni) natürlich wieder mit dabei beim CSD Karlsruhe. Unter dem Motto „Schau nicht weg!“ ziehen wir durch Karlsruhe.

Queerbeet-Chor beim CSD Karlsruhe

Queerbeet-Chor beim CSD Karlsruhe

Wir laufen wieder als eigene Fußgruppe mit – wer uns kennenlernen möchte (oder schon kennt) kann sich uns gerne spontan anschließen.

Am Sonntag (9. Juni) werden wir dann zum Abschluss des CSDs gegen 20:15 Uhr im Café XXX auftreten. Wer also nicht in Nürnberg dabei sein kann, hat dort noch einmal die Gelegenheit, unser aktuelles Programm live zu hören. Kommt vorbei, es lohnt sich!

Himbeerjoghurt im nächsten Café XXX

Am 12.05.2013 veranstalten wir – wie jeden zweiten Sonntag im Monat – mal wieder unser Café XXX, und dieses Mal haben wir dabei eine Lesung für euch im Angebot:

Cover-Himbeerjoghurt.indd

Der Saarbrücker Autor Jan Ranft liest aus seinem Buch Himbeerjoghurt. So ungewöhnlich der Titel, so ungewöhnlich sind auch die einzelnen Erzählungen.

Matthias aus Mannheim ist schon viel zu lange Single. Eines Tages kommt ihm die geniale Idee, sich einfach neu zu erschaffen – und schon klappt’s auch mit den Männern. An einem Sonntagmorgen hat Leon einen unerwarteten Gast, den Mann seiner Träume. Oder hat Leon bloß geträumt? Beim Einkaufen im Supermarkt schmachtet Martin den Verkäufer an und philosophiert über die Parallelen zwischen der Schwulenwelt und einer Kühltheke.

Absurditäten des Alltags – aus dem Leben gegriffen, voller Fantasie und Humor: Sichverlieben, Älterwerden, Coming-Out, Fremdgehen, Sex – alle Facetten des schwulen Lebens werden beleuchtet. Die Geschichten sind glaubhaft, wecken Sympathie oder gar Erinnerungen. Sie beginnen oft harmlos und enden mal gut und mal böse, mal tragisch und mal lustig. Oft haben sie eine überraschende Wendung, eine Pointe, die in Erinnerung bleibt. Ein Buch, das einen zum Lachen bringt und zum Nachdenken.