Archiv für April 2015

Erstes queerKULTUR-Festival eröffnet

Eröffnungskonzert im Studentenhaus

Eröffnungskonzert im Studentenhaus

Nachdem das Kulturfestival „Schrill im April“ 2013 nach 23 Jahren zu Ende gegangen ist, wurde am Samstag nun das „Nachfolgefestival“ queerKULTUR eröffnet. Nachdem die drei Chöre WEIBrations, Schrillmänner und Queerbeet-Chor jeweils Auszüge aus ihren aktuellen Programmen zum besten gaben, folgte am Ende das große Finale: alle drei Chöre gemeinsam. Hier ein paar Kostproben:

Glad to be gay:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Something inside so strong: 

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Wer das Konzert verpasst hat (oder es gerne nochmal hören möchte) hat am kommenden Sonntag nochmal die Gelegenheit: Das Konzert wird am 3. Mai, ab 20:00 Uhr im Querfunk wiederholt.

Bleibt noch zu erwähnen, dass die queerKULTUR-Woche gerade erst anfängt. Schaut also mal bei www.queerKULTUR.de vorbei, und euch die anderen Veranstaltungen an. Insbesondere zur Abschluss-Party am Samstag im Staatstheater (Eintritt frei!) kann man auch gehen, wenn man vorher das Stück nicht gesehen hat.

Chorkonzert am 25.4. bei queerKULTUR

Karlsruhes queere Chöre: die WEIBrations, die Schrillmänner und der Queerbeet-Chor

Karlsruhes queere Chöre

Vom 24. April bis 3. Mai findet in Karlsruhe das queere Kulturfestival queerKULTUR statt.

Zur feierlichen Eröffnung gibt es zum allerersten Mal ein gemeinsames Konzert mit den WEIBrations, den Schrillmännern und dem Queerbeet-Chor. Los geht’s am 25. April um 19:30 Uhr im Festsaal des Studierendenwerkes im Studentenhaus (Adenauerring 7).

Weitere Konzertinfos gibt’s auf queerKULTUR.de, dort könnt ihr auch schon Eintrittskarten kaufen (im Vorverkauf 10 Euro, Studenten 5 Euro).

Ladet ruhig auch alle eure Facebook-Freunde zu unserer zugehörigen Facebook-Veranstaltung ein!