Archiv-Seite 16

Café XXX mit Feuerzangenbowle

Das war heiß!

Feuerzangenbowle im Z10

Es ist eine gute alte Tradition, dass die Queerbeet zum Café XXX im Dezember Feuerzangenbowle reicht. Natürlich haben wir diese Tradition übernommen und für unser Dezember-Special ordentlich Rotwein, Rum und Zuckerhut eingekauft. Das war übrigens das sechste Mal, dass unsere junge Hochschulgruppe das Café XXX organisiert hat — und es war wieder mal ein sehr schöner Abend! Was will man noch mehr sagen? Vielleicht noch, dass an diesem Abend wahrscheinlich niemand das Z10 nüchtern verlassen hat, weil die Feuerzangenbowle einfach hammergeil wirklich sehr gut war 8) Bilder gibt’s nach diesem Klick »

Kaffeeklatsch – langsam wird’s eng

Besucherrekord am 8. Dezember

Besucherrekord am 9. Dezember

Diese Woche haben wir einen neuen Besucherrekord beim Kaffeeklatsch aufgestellt: Bei 22 Kaffeetrinkenden platzte das Frauencafé aus allen Nähten. Trotzdem (oder deswegen) war’s wieder richtig nett. Auch wenn das jetzt langsam etwas eng wird freuen wir uns natürlich nach wie vor über neue Besucher. Und weil eigentlich jedes Mal jemand neu dabei ist, gibt’s auch regelmäßig eine Vorstellungsrunde, um alle mal kurz kennenzulernen.

Also: wenn ihr Lust auf ‚nen gemütlichen Kaffee in schwul-lesbischer Gesellschaft habt, dann schaut doch einfach mal vorbei. Jeden Mittwoch im Frauencafé (Mensa Adenauerring 7) von 16:00 Uhr – 17:30 Uhr (naja – offiziell mindestens bis 17:30 – inoffiziell bis niemand mehr da ist 😉 – das kann schon mal etwas länger dauern). Weitere Infos und eine Wegbeschreibung findet ihr auf unserer Kaffeeklatsch-Seite.

Ach ja: Kaffeeklatsch gibt’s auch in den Weihnachtsferien. Allerdings vielleicht dann nicht mit ganz so vielen Besuchern…

Bundesrat lehnt Änderung des Art. 3 GG ab

Der Bundesrat hat es seiner Sitzung vom 27. November 2009 verpasst, die Rechte von Schwulen und Lesben zu stärken. Konkret ging es darum, den Artikel 3, Absatz 3 (Diskriminierungsverbot) des Grundgesetztes um das Merkmal der sexuellen Identität zu erweitern. Der Bundesrat hat den Antrag der Länder Berlin, Bremen, Hamburg und Brandenburg, einen derartigen Gesetzentwurf beim Deutschen Bundestag einzubringen, abgelehnt.

(Das Plenarprotokoll der 864. Sitzung des Bundesrates kann von der Homepage desselben heruntergeladen werden.)

Grundsätzlich ist dies nicht überraschend. Wer hätte schon ernsthaft gedacht, dass ein Bundesrat, der mehrheitlich von CDU-geführten Ländern dominiert wird, einer derartigen Gesetzesinitiative zustimmt? Schade ist nebenbei bemerkt, dass die FDP, die sich in den Verhandlungen zum Koalitionsvertag in vielen (wenn auch nicht allen) Punkten bzgl. Verbesserung der Lage von Schwulen und Lesben durchgesetzt hat, hier offenkundig mitzieht. Weiterlesen „Bundesrat lehnt Änderung des Art. 3 GG ab“

Aktion zum Welt-AIDS-Tag 2009

Die Hochschulgruppe Queerbeet hat heute, am 1. Demzember 2009 zum Welt-AIDS-Tag in der Uni-Mensa (Adenauerring 7) von 11:00 bis 14:00 Uhr Kondome und rote Schleifen verteilt.

Unser Infostand in der Mensa

Unser Infostand in der Mensa

Während der UStA die Kosten für die 1.000 Kondome übernommen hat, hat uns die AIDS-Hilfe Karlsruhe e.V. mit roten Schleifen, Spendendosen und Infomaterial ausgerüstet. So konnten wir einen tollen Infostand bei den Treppen zu Linie 4 + 5 in der Uni-Mensa aufbauen! Für alle, die sich an unserem Stand vorbeidrücken wollten, sind Rafa und Alex aber auch einfach so mit einem Karton voller Kondome durch die Mensa gelaufen, und haben die Studis aufgefordert, einfach mal zuzugreifen. Weiterlesen »

Sechs Monate Queerbeet. Eine Bilanz.

Genau heute vor sechs Monaten, am 27. Mai, traf sich eine Gruppe aus acht Studenten, davon sechs Männer und zwei Frauen, die etwas Neues schaffen wollten. Nach langen Diskussionen auf dem Platz vor dem Audimax (ja, wir haben uns auf dem Rasen vorm Audimax gegründet) hatten wir endlich den Durchbruch: Der erste Vorstand unserer Hochschulgruppe wurde gewählt und unsere Hochschulgruppe formal gegründet.

Nun ist ein halbes Jahr vergangen und was wir bisher auf die Beine gestellt haben, kann sich wirklich sehen lassen!

Einen Eindruck über die ersten sechs Monate Queerbeet möchte ich diesmal aber nicht wie üblich mit viel Text, sondern in Stichpunkten vermitteln. Nur so viel sei gesagt:

Insgesamt sind wir als Hochschulgruppe bisher sehr erfolgreich. Wir haben durch unsere Aktionen, aber auch durch Werbung in UMag, KalendUStA und Engagier-Dich-Booklet viele neue Leute für unsere Gruppe gewinnen können. Unser Engagement zahlt sich aus! Dies belegt auch die Zahl der Neuanmeldungen auf unserer Mailingliste seit Juni 2009.

Weiterlesen „Sechs Monate Queerbeet. Eine Bilanz.“

CDU-Theater in Meersburg

Anlässlich des Plans der Bundesregierung, die Gleichstellung der Homo-Ehe weiter vorantreiben zu wollen, musste sich der CDU-Ortsverband von Meersburg (am Bodensee) die Meinungen einiger CDU-Mitglieder dazu auf seiner Hauptversammlung anhören. Dramatis Personae:

  • Werner Leicht, Initiator der Diskussion (findet Homosexuelle sind
    krank, pervers und an den rückläufigen Bevölkerungszahlen schuld)
  • Horst-Peter Schieber (ist „auch nicht dafür, dass so Schwule rum rennen“)
  • Steffen Rötzer (will „Strömungen, die man nicht haben will, an den Rand
    drängen“ – gemeint ist wohl die Homosexualität)
  • Adrian Künstler, jugendlicher Held (spricht sich deutlich gegen diese
    Intoleranz in der CDU aus)
  • Martin Frick, Vorstandsvorsitzender (darf das Thema im Vorstand weiterdiskutieren)

Happy End: Applaus für Künstler, unseren Helden…

Weiterlesen „CDU-Theater in Meersburg“

Wir sind umgezogen!

Die Queerbeet läuft wieder unter der Domain queerbeet.org!

Alle unsere Inhalte sind ab sofort nicht mehr unter der Adresse
http://www.stud.uni-karlsruhe/~queerbeet/, sondern unter
http://queerbeet.org/ erreichbar!

But don’t panic: Falls ihr Inhalte unter unserer alten Adresse aufrufen wollt, werdet ihr direkt zu den gewünschten Inhalten auf unserer neuen Adresse weitergeleitet! Dennoch solltet ihr eure

  • Lesezeichen
  • Feedreader
  • sowie Links zu unserer Seite

aktualisieren.

Weitere Informationen zur Domain queerbeet.org »

Queer-Schlonz Comeback ein voller Erfolg

Thekenraum

Gut besucht: Der erste Schlonz der Queerbeet

Die Wiederbelebung des Queer-Schlonz ist am Donnerstag, dem 12. November gelungen!

Nach zehn Jahren ohne queerbeet-Schlonz stieg im AKK nun endlich wieder eine queere Party. Bunt-gemischte Musik, bunte Cocktails und natürlich die fröhlich-bunte Stimmung unserer Gäste bescherten uns allen einen wunderbaren Abend.

Ein großes Dankeschön sei hiermit dem AKK-Team, das uns den Abend über organisatorisch bei allerlei Kleinigkeiten unterstützte, denen, die an der Deko geholfen haben (man beachte die geschmackvollen, bunten Lichterschlangen :)) und allen weiteren helfenden Händen ausgesprochen!
Mehr Bilder vom Schlonz gibt’s nach diesem Link

Das war die Queer-Woche

Gruppenfoto beim Queerdance

Unsere Teilnehmer beim Queerdance

Die erste (und hoffentlich nicht letzte) schwul-lesbische O-Phase unserer neu gegründeten Queerbeet ist am 08.11. mit dem Café XXX sehr erfolgreich zu Ende gegangen. Insgesamt haben bei unseren verschiedenen Programmpunkten über 20 neue Leute teilgenommen, was uns sehr gefreut hat!

Sogar für einen gewissen Studi aus Landau, der uns über’s Internet gefunden hat, haben wir kurzfristig noch eine Übernachtungsmöglichkeit organisiert 😉

Bei unserem ersten Programmpunkt am Mittwoch, dem Kaffeeklatsch mit anschließendem Infoabend, wurde es zeitweise richtig eng im Z10. Anschließend haben sich unsere O-Phasen-Teilnehmer im Prinz-S näher kennen gelernt und danach in der Stadtmitte bei der Pink-Tower-Party gefeiert.
Weitere Programmpunkte & jede Menge Bilder »

Feuerzangenbowle im Café XXX am 13.12.

Plakat Feuerzangenbowle

Alles ist nur erstunken und erlogen. Wahr ist nur die Feuerzangenbowle. Wahr nur die Erinnerungen, die wir in uns tragen. Wahr nur die Träume, die wir spinnen, Sehnsüchte, die uns treiben, damit wollen wir uns beschreiben.

(Dr. Johannes Pfeiffer in: „Die Feuerzangenbowle“)

In diesem Sinne wird’s in unserem Café XXX im Dezember noch ein bisschen wärmer als sonst: wir spielen mit dem Feuer und werden zusammen literweise Feuerzangenbowle zubereiten und zu uns nehmen. Dazu brauchen wir natürlich auch wieder viele heiße Gäste und Gästinnen, die beim Trinken helfen.

Natürlich gibt’s außerdem auch diesmal wieder das übliche reichhaltige Angebot an warmen und kalten Getränken und Snacks zu studentenfreundlichen Preisen. Also: Einfach vorbeikommen! Egal ob schwul, lesbisch, bi-, trans- oder intersexuell. Ihr seid herzlich willkommen! Auch, wenn ihr heterosexuell seid!

Weiterlesen „Feuerzangenbowle im Café XXX am 13.12.“